FAQ

Ihr persöhnlicher EL@ION Wiki

EL@ION Wiki

Diese Wiki Seite wird stetig aktuallisiert.

Falls Ihre Frage gerade hier gerade einmal nicht auftaucht, zögern Sie nicht, uns per E-Mail unter info@el-ion.com zu kontaktieren.

Sie bekommen durch unser Kompetenzteam Forschung und Entwicklung zeitnah eine Antwort. Zudem wird Ihre Frage auf der FAQ Seite eingepflegt.

Wirkt Ihr Plasmagerät gegen Viren und Bakterien?

Ja. Bislang konnten alle untersuchten Viren (einschließlich Covid) / Bakterienspezies mit kaltem atmosphärischem Plasma inaktiviert werden.

Wo erreicht kaltes atmosphärisches Plasma die Viren?

Antwort: Da kaltes atmosphärisches Plasma gasförmig ist und die vielen Helfer (Plasmaspezies) mittels geeigneter Strömung in die Luft abgibt, werden feinste Ritzen oder Öffnungen erreicht. Somit ist auch an schwierigen Stellen eine Desinfektion oder Sterilisation möglich. Wir müssen die Luft somit nicht von A nach B transportieren, sondern sind in der Lage, in einem 360 Grad Bereich aktiv mit der Umgebungsluft zu interagieren.

Wie sieht es mit Sterilisation aus?

Untersuchungen am Schwarzkopf Institut und der Charité Berlin ergaben, dass eine Reduktion von z.B. Geobacillus stearothermophilus Sporen um 99,9999% innerhalb kurzen Behandlungszeit von ein paar Minuten erreicht werden kann. Somit erreichen alle EL@ION Geräte (mit Ausnahme der PDU) eine über 40%ige Oberflächen-Desinfektion innerhalb 45 min.

Wie sieht es mit multiresistenten Keimen (MRSA) aus?

Antwort: Ja. Plasma inaktiviert Bakterien unabhängig von deren Resistenzlevel gegenüber Antibiotika. Wir konnten bereits zeigen, dass der MRSA-Keim im gleichen Maß wie beispielsweise Escherichia coli, Pseudomonas aeruginosa oder Streptococcus agalactiae inaktiviert wird.

Was sind VOC

Die Abkürzung VOC (Volatile Organic Compounds) bezeichnet flüchtige organische Verbindungen. Zur Stoffgruppe der VOC gehören zum Beispiel Kohlenwasserstoffe, Alkohole und organische Säuren.

VOC kommen praktisch immer in der Raumluft vor. In der Regel sind die Konzentrationen einzelner VOC in Innenräumen relativ gering und gesundheitliche Beeinträchtigungen sind dann nicht zu befürchten. Die einzelnen VOC können ganz unterschiedliche Wirkungen besitzen. Diese reichen von Geruchsbelästigungen und Reizungen der Atemwege und Augen über akute Wirkungen bis hin zu Langzeitwirkungen. Dazu gehören auch Wirkungen auf das Nervensystem und Allergie auslösende oder Allergien verstärkende Eigenschaften. Manche dieser Stoffe können Krebs erzeugen, das Erbgut schädigen oder die Fortpflanzung beeinträchtigen. In Innenräumen sollte im Mittel die Gesamt-Konzentration unter 0,3 mg/m³ liegen, sofern keine Einzel-Richtwerte überschritten werden. Für zahlreiche Stoffe bzw. Stoffgruppen aus dem VOC-Spektrum sind vom Ausschuss für Innenraumrichtwerte am Umweltbundesamt auch gesundheitlich begründete Richtwerte abgeleitet, die grundsätzlich Vorrang vor einer Summenbewertung haben.

Was ist Plasma?

Wissenschaft:

Ein Plasma ist ein Gas, das derart angeregt wurde, dass Elektronen aus dem Atom- oder Molekülverband gerissen werden. Plasma besteht also aus den positiven Ionen des Gases und frei beweglichen Elektronen. Die Ionen sind sehr reaktiv, da sie sich an der Stelle des verlorenen Elektrons einen neuen Bindungspartner suchen. Diese hohe Reaktionsfähigkeit kann man für eine Vielzahl technischer Prozesse nutzen.

Forschung:

Ein kaltes atmosphärisches Plasma ist ein teilweise ionisiertes Gas, d.h. nur ein Teilchen aus 109 ist ionisiert. Der Vorteil eines kalten atmosphärischen Plasmas ist, dass dieses einerseits Zimmertemperatur besitzt und anderseits bei Atmosphärendruck auf der Erde produziert werden kann.

Ganz allgemein erzeugt ein kaltes atmosphärisches Plasma einen reaktiven Mix aus Elektronen, Ionen, angeregten Atomen und Molekülen, reaktiven Spezies (wie z.B. O3, NO, NO2, etc.), UV-Strahlung und Wärme, der sehr effektiv Bakterien, Pilze, Biofilme, Viren, Sporen oder aber auch schädliche sowie Geruchsmoleküle und Allergene zerstört.

 

Plasma in der Natur

Kaltes Plasma ist ein Gemisch aus Gasen mit niedrigerer Energie. Sie bestehen aus ionisierten Molekülen und Elektronen. Diese positiv und negativ geladenen Ionen (daher werden sie oft als Ionisatoren bezeichnet) beeinflussen andere Teilchen durch ihre elektrischen Anteile.

Hydroxyl-Radikale (nicht zu verwechseln mit Ozon) entstehen, wenn die UV-C-Strahlung der Sonne die Wasserstoff (H)-Atome von den Wassermolekülen (Feuchtigkeit – H20) abspaltet und dabei negative Hydroxyl-Ionen (OH-) und ein wenig Wasserstoffperoxid (H2O2-Gas) bildet, das zur Reinigung der Luft beiträgt.

Atmosphärische Hydroxylradikale sind so reaktionsfreudig, dass sie sofort neutralisiert werden, wenn sie mit irgendeinem Stoff in Berührung kommen, und es unmöglich wäre, sie als vollständiges Ion aufzunehmen. Diese Tatsache macht die Hydroxylradikale, die sich zu jeder Tageszeit in der Außenluft befinden, zu einem der sichersten Verfahren zur Desodorierung in bewohnten Räumen.

 

Wie Plasma funktioniert:

Die angeregten Atome und Moleküle, die UV-Strahlung und die Wärme haben eine sterilisierende Wirkung, die Bakterien, Pilze, Viren, Sporen und sogar Geruchsmoleküle sehr wirksam abtötet. Es zerstört Keime und Sporen in Lebensmitteln durch seine oxidierende Wirkung. Wenn diese positiven und negativen Ionen dem Luftstrom hinzugefügt werden, werden Schadstoffe und Gase in harmlose Verbindungen wie Sauerstoff, Kohlendioxid, Wasserdampf usw. zerlegt. Bei der Verbindung mit schädlichen Krankheitserregern wie Viren, Bakterien oder Schimmelsporen werden den Erregern Wasserstoffmoleküle entzogen.

Kaltes Plasma wird aus der Luft erzeugt und wirkt sich auf mindestens vier Bereiche aus: Polarisationen, die unter Umgebungsbedingungen eigentlich nicht normal sind: Beseitigung von Bakterien, Viren und Schimmel: Wiedervereinigung / Zusammenballung von Partikeln. Der Wirkungsbereich des kalten Plasmas ist nicht selektiv. Daher besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass das Plasma auf alle vorhandenen Schadstoffe reagiert, auch wenn seine Wirksamkeit von Stoff zu Stoff unterschiedlich sein kann.

 

Wie entsteht Plasma:

Plasma wird unter Hochspannung an einer dielektrisch isolierten Barriere bei atmosphärischem Druck erzeugt. Bei Normaldruck ist kein Vakuum erforderlich, daher gibt es keinen abgedichteten Plasmaraum. Das Generatorhaus dient normalerweise als Faradayscher Käfig. Durch Anode und Kathode sowie Stromzufuhr wird das Gasgemisch in Schwingung versetzt.

Oberflächen- und Luftdesinfektion:

Diese Technologie tötet Schimmel, Bakterien und Viren sowie die Ursachen von organischen Gerüchen ab und beseitigt schließlich unangenehme Gerüche bis zu einer Tiefe von 2 mm je nach Anwendungsdauer. Keine Chemikalien, keine Nebenwirkungen. Schimmel, Viren, Bakterien, Staub, Rauch und Gerüche sind in unserer Umwelt allgegenwärtig, das ist völlig normal.

Je höher jedoch die Konzentration ist, desto höher ist das Krankheitsrisiko. Besonders betroffen sind Kindereinrichtungen (Kindergärten und Schulen) sowie Pflegeheime und Krankenhäuser.

Aber auch in Hotels, Restaurants, auf Schiffen, in der Landwirtschaft, in der gesamten Lebensmittelindustrie und in vielen anderen Branchen hat das Risiko durch COVID 19 VIRUS sehr schnell zugenommen.

Anschrift

Münchnerstr. 49,

85777 Fahrenzhausen

Deutschland

Bürozeiten

M-F: 09:00 - 17:00

Sat: 10:00 - 17:00